2. Der Umgang mit zivilrechtlichen Forderungen

Zivilrechtliche Forderungen sind Forderungen von Privatpersonen, Firmen oder auch Behörden, die keine direkte Strafe darstellen. Also einfach gesagt alles, was eins so dem Begriff Rechnung unterordnen könnte. Gängige Beispiele die uns so eingefallen sind:

  • jegliche Verfahrenskosten
  • Erhöhtes Beförderungsentgelt für Fahren ohne Ticket
  • Schadensersatzforderungen jeglicher Art
  • Rundfunkgebühren
  • Bankschulden
  • Polizeiliche Rechnungen für Ingewahrsamnahmen und ähnliches
  • Rechnungen für alles Mögliche
  • Abmahnungen (weil z.B. angeblich ein bestimmter Film ins Netz gestellt wurde (sowohl Anwaltsgebühren als auch die Abmahngebühr). Hier ist noch sinnvoll auf das Kapitel 3.1.2 Erzwingungshaft aufmerksam zu machen, da es bei Abmahnungen auch zu Erzwingungshaft kommen kann.)
  • Theoretisch auch Unterlassungserklärungen (zivilrechtliche Möglichkeit von politischen Gegnerinnen euch gewissen Sachen, z.B. Genfelder betreten mit hohen Geldzahlungen und teilweise auch Knast zu ahnden.) Der Knast wird meistens ersatzweise verhängt, wenn wir nicht zahlen, hier wurde noch kein guter Umgang damit gefunden das ganz auszuhebeln. Unterlassenserklärungen sind die einzigen in der Gruppe der zivilrechtlichen Forderungen bei der es zu Ersatzhaft (Haft, falls ihr die Kohle nicht zahlt) kommen kann.

Diese Forderungen kann eins natürlich einfach zahlen. Es gibt aber auch ein paar gute Gründe das nicht zu tun:

  • Das Geld geht an eher beschissene Menschen / Institutionen (z.B. den Staat oder doofe Firmen)
  • Der Aufwand das Geld zu organisieren benötigt Zeit und Geldbeschaffungsmaßnahmen halten uns oder andere von Aktionen / einem befreitem Leben ab.
  • Mit der Drohkulisse von hohen zivilrechtlichen Kosten werden Menschen davon abgehalten bestimmte Dinge zu tun (z.B. Genfelder zu zerstören oder Gerichtsprozesse zu führen)
  • sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten von Geld kommen durch ein Bezahlen von doofen Forderungen zu kurz
  • Denken und Leben wird stärker von Geld und Eigentum abhängig, anstatt sich davon zu emanzipieren.

Also kann es passieren, dass Menschen sich bewusst dazu entscheiden Rechnungen nicht zu bezahlen.