2.7. Heiraten

Vorweg: Es gibt Gründe zu heiraten, die nichts mit christlich aufgeladenem ewigem Treueversprechen zu tun haben (beispielsweise verbilligte Familienkrankenversicherung oder Asylrechtlichen Vorteile). Daher kann es für Personen durchaus sinnvoll sein zu heiraten. Aber was ist, wenn eine Person davon eine Vermögensauskunft hat?
Zunächst erscheint es uns sinnvoll eine Gütertrennung (§ 1414 BGB) einzugehen. Dadurch bestehen weiterhin 2 getrennte Vermögen für die eins auch getrennt haftbar ist. Heißt konkret Schulden von Mensch 1 können nicht bei Mensch 2 gepfändet werden (BeckOK BGB/J. Mayer BGB § 1414 Rn. 8 )
Falls die geheirateten Personen zusammen leben, gilt was für jede WG auch gilt. Alles was sich im Besitz der Schuldnerin befindet darf gepfändet werden. (ZPO § 739 ). Mehr dazu im 2.4.4. Die Alltagsorganisation.